Musik ist neben sportlichen Aktivitäten eines der beliebtesten Hobbys für Kinder. Durch regelmäßiges Musizieren ergeben sich viele Vorteile für die persönliche Entwicklung Ihres Kindes.

  • Hörvermögen und Feinmotorik

  • Konzentration und Selbstdisziplin

  • Soziale Kompetenzen und Eigenverantwortung

Das Erlernen eines Instrumentes fördert stark die Konzentration und das Gedächtnisvermögen, was sich ebenfalls positiv auf schulische Leistungen auswirken kann. Das Spielen eines Musikinstrumentes schafft neue Nervenverbindungen und vorhandene Nervenbahnen werden gestärkt. Ab einem gewissen Stand der Fähigkeiten kann Ihr Kind neuen kreativen Raum erforschen. Dazu ist das regelmäßige Musizieren wichtig und zusätzlich verbessert es die Selbstdisziplin.  Zudem eignet sich Ihr Kind schulrelevantes Wissen an. Da sie bereits Noten lesen können und über musikalische Vorkenntnisse verfügen, haben Ihre Kinder deshalb bereits einen Vorteil im schulischen Unterricht.

Durch gemeinsames Musizieren erlernen Kinder kreatives Zusammenarbeiten und erschließen sich kommunikative Kompetenzen. Positiv wirkt sich dies auf das Selbstwertgefühl und dadurch auf die Gesundheit Ihres Kindes aus. Frust und Aggressivität werden vermindert. Auch hilft es Jugendlichen, sich Gruppierungen extremistischer Gewalt, Drogenkonsum und schädigenden Kreisen zu entziehen.

 

 

Ab welchem Alter ist es sinnvoll ein Instrument zu lernen ?

 

Für gewöhnlich beginnt eine musikalische Ausbildung im frühen Alter. Empfohlen wird mit sechs oder sieben Jahren zu beginnen. Sobald Ihr Kind reif genug ist und den Wunsch äußert, ein Musikinstrument zu erlernen, kann mit der Ausbildung begonnen werden. Der Zeitpunkt dafür ist von Kind zu Kind unterschiedlich und wird durch folgende Faktoren eingeschätzt:

  • Geduld, Ausdauer und Aufmerksamkeitsspanne

  • Auffassungsgabe

  • Konzentrationsvermögen

  • motorische Fähigkeiten

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Ihr Kind diese Voraussetzungen genügend erfüllen kann, nutzen Sie die kostenlose Probestunde der FGS-Musikschule. Dann kann im Anschluss zusammen mit dem/der entsprechenden Musiklehrer*in die Situation fachlich kompetent eingeschätzt werden.

Nicht jedes Kleinkind ist automatisch ein musikalisches Ausnahmetalent. Oft benötigt man Geduld, damit sich die Fähigkeiten Ihres Kindes entwickeln können.

Wichtig für Ihr Kind ist, gerade am Anfang, die Unterstützung eines Musiklehrers/einer Musiklehrerin, damit es sich nicht eine falsche Handhabung mit dem Musikinstrument oder fehlerhafte Bewegungen angewöhnt. Je erfahrener der/die Schüler*in, desto mehr können im Selbststudium eigene Fähigkeiten ausgebaut werden. Wie oft Ihr Kind Musikunterricht erhalten sollte, hängt ganz vom Rhythmusgefühl, der Motorik und der Motivation ab. Einigen Kindern reicht eine 30- bis 45-minütige wöchentliche Unterrichtseinheit, wobei andere Kinder für denselben Fortschritt viermal pro Woche 30 Minuten Unterricht benötigen. Wenn Sie den Unterricht für Ihr Kind planen, denken Sie daran, dass es neben Verpflichtungen noch Zeit zum Entspannen geben sollte.

Im Allgemeinen gilt: „Je Früher die musikalische Ausbildung beginnt, desto besser.“. Kinder unter sechs Jahren können durch frühkindliche Musikerziehung geschult werden. Viele Instrumente haben eine Altersempfehlung, die von den geforderten Techniken und der persönlichen Entwicklung Ihres Kinders abhängig sind. So ist die Blastechnik eines Saxophones anspruchsvoller als die einer Blockflöte. Größere Instrumente wie ein Kontrabass können für kleine Kinder schwer zu halten sein. Instrumente wie zum Beispiel Gitarren oder Geigen sind in Kindergrößen erhältlich. Da sie mit den Kindern mitwachsen, ist es ratsam, Instrumente zu mieten, zu leihen oder gebraucht zu kaufen. Auch hier beraten wir Sie gerne.

 

 

 

Ein paar wichtige Vertreter der Pop- & Rockmusik haben wir hier schonmal zusammengefasst

Musikinstrumente für Kinder – Gitarre

 

Eines der meistgespielten Musikinstrumente ist die Gitarre. Sie kann als Begleit- oder Melodieinstrument, zur Unterstützung von Gesang oder auch als Teil einer Band gespielt werden. Bereits einfache Akkorde haben auf der Gitarre einen schönen Klang und können selbst von kleinen Kindern erlernt werden. Der mögliche Wechsel zur E-Gitarre ist stets eine interessante Perspektive.

  • Einstiegsalter: 6 bis 7 Jahre

  • Nötiges Zubehör: Gitarrentasche, Plektren, Gitarrensaiten, Stimmgerät, ggf. Notenständer, Gitarrengurt und Verstärker, sowie Kabel

  • Lerninhalte im Gitarrenunterricht: Greifhaltung, Gitarrenhaltung, Notation, Grundakkorde, Anschlagtechniken, musikalische Grundkenntnisse

Um mit dem Unterricht zu beginnen, sollte Ihr Kind die Gitarre bereits ordentlich in den Händen halten können. Kleinere Gitarren können den Einstieg erleichtern und können in hiesigen Musikgeschäften ausprobiert werden.

Einsteiger Modelle liegen hierbei um die 50 bis 150€. Qualitativ hochwertigere Instrumente beginnen ab 300€ oder sind im Gebrauchtwarenhandel mit etwas Geduld und Glück auch günstiger zu erwerben.

 

 

Musikinstrumente für Kinder – Klavier

 

Das Klavier zählt zu den beliebtesten Instrumenten. Bekannt für seine Vielseitigkeit und über Jahrhunderte geschätzt. Verschiedene Stilrichtungen bieten Ihrem Kind etliche Möglichkeiten, sich musikalisch weiterzubilden. Als Teil eines Orchesters, in einer kleineren Gruppierung oder als Soloinstrument ist das Klavier vielseitig nutz- und einsatzbar.

  • Einstiegsalter: 7 bis 8 Jahre

  • Nötiges Zubehör: Klavierhocker, Notenpult

  • Lerninhalte im Klavierunterricht: Technik zur Tonerzeugung und Gestaltungsmöglichkeiten, technische Fingerübungen, Spieltechniken, Mehrstimmigkeit

Schon im Kindergartenalter fällt Kindern die Motorik der Hände zur Tonerzeugung leicht. Jedoch sind Kinder in diesem Alter für ernsthaften Klavierunterricht noch nicht bereit. Das Klavier ist einfach bespielbar, aber ein anspruchsvolles Instrument. Geschicklichkeit und eine gute Feinmotorik sind von Nöten, um Erfolge zu erzielen.

Ein Klavier ist kein günstiges Instrument. Einfache Modelle oder gebrauchte Klaviere sind ab etwa 200 bis 500€ erhältlich. Die Preise für Markeninstrumente liegen hier aber wesentlich höher. Ein akustisches Klavier kann etwa 3.000€ kosten, für einen Flügel muss man sogar mit über 7.000€ rechnen. Eine preiswerte Alternative ist daher ein Mietinstrument. Diese sind bereits ab 40€ pro Monat erhältlich. Viele Vermietungsservice rechnen die bereits bezahlte Miete vom Kaufpreis ab. Auch hier stehen wir gerne beratend zur Seite.

 

 

Musikinstrumente für Kinder – Schlagzeug

 

Oft werden Schlagzeuge mit viel Lärm in Verbindung gebracht, was viele Eltern vorerst abschreckt. Mit regelmäßiger Übung jedoch, können Kinder das Schlagzeug ebenso meisterhaft beherrschen wie andere Instrumente. Beim Schlagzeugspielen ist mehr Bewegung als an anderen Instrumenten erforderlich. Deswegen ist dieses Instrument für Kinder, die viel Energie mit einbringen, besonders geeignet.

  • Einstiegsalter: ab 6 Jahren

  • Nötiges Zubehör: Trommelstöcke, Schallschutz

  • Lerninhalte im Schlagzeugunterricht: Aufbau des Schlagzeuges, Grooves und Fill-Ins, Snare- und Set-Technik, Timing, Improvisation

Nicht jedes Instrument ist gleichermaßen für alle Kinder geeignet. Saiteninstrumente erfordern mehr Feingefühl und Notenkenntnisse, während Schlaginstrumente körperlich anstrengend sind. Kleinkinder können auf Trommeln spielen, ein größeres Drumset ist jedoch erst für Kinder ab dem Schulalter zu empfehlen. Das Schlagzeugspiel hat positive Auswirkungen auf das Körpergefühl und die Koordination von Kindern. Arme und Beine sind beim Schlagzeug spielen stets in Bewegung und oft in verschiedenen Rhythmen zur gleichen Zeit. Stark wird außerdem das Rhythmusspiel gefördert.

Für die ersten Trommelübungen Ihres Kindes sind bereits Schlagzeug-Sets ab 50€ erhältlich. Diese sind in der Ausstattung sehr reduziert und eignen sich eher für erste Rhythmusübungen. Für ein Instrument, mit dem Ihr Kind über mehrere Jahre ernsthaft üben kann, muss man etwa 100 bis 200€ einplanen. Akustische Schlagzeuge für ältere Kinder kosten meist zwischen 200 und 400€. Elektronische Schlagzeuge, die mit Kopfhörern gespielt werden können, kosten oft zwischen 300 und 600€. Für ein erstklassiges Schlagzeug bezahlt man um die 2.000 bis 3.000€.

 

 

Fazit

 

Die Begeisterung für Musik liegt vielen Menschen bereits im Blut. Singen, Tanzen und Musizieren macht Kindern nicht nur Spaß, sondern fördert auch ihre motorische, sowie geistige Entwicklung. Kinder können durch Musik ihre Kreativität ausleben und eine Ausdrucksweise ihrer Gefühle finden. Regelmäßige Übungen trainieren die Selbstdisziplin. Gemeinsames Musizieren fördert soziale Fähigkeiten Ihres Kindes. Sollte Ihr Kind den Wunsch haben ein Instrument zu erlernen, sollten Sie es unterstützen und motivieren, ohne Druck auszuüben.

Musik als Hobby und Vorteile ein Musikinstrument zu erlernen